Sonntag, 12. September 2010

manchmal.....

dreht sich die Welt weiter, obwohl man sie am liebsten anhalten würde und manchmal würde man sie am liebsten anfeuern schneller zu drehen.
Bei mir ändern sich diese - zugegeben seltsamen - Wünsche im Moment fast stündlich und das macht mich unruhig. Mir geht es im Moment nicht wirklich gut, meine Haut juckt, meine Schleimhäute schwellen ohne Grund, mein Asthma quält mich vor allem nachts und ich habe nach wie vor Schmerzen in den Knochen - dazu kommt häufig ein Gefühl wie innere Starre und Kraftlosigkeit. In meinem linken Arm scheint irgendetwas gerissen zu sein während der Bauphase und den damit verbundenen Verrenkungen. Dieses – was da gerissen zu sein scheint – macht mich zum Teil extrem unbeweglich und nervt. Ich werde das auf jeden Fall im Krankenhaus – wenn ich ja eh schon mal da bin – abchecken lassen. Und wenn ich dann schon mal beim Thema Krankenhaus bin kann ich auch gleich mitteilen: es tut sich nichts! Immerhin hat die Krankenkasse nun mitgeteilt, sie könne nicht entscheiden, ob und wann und wie ich nun eingeliefert werde, weil, der Krankenkassenarzt derzeit im Urlaub weilt. Die Welt bleibt stehen, weil 1 jämmerlicher Krankenkassenarzt im Urlaub ist und niemand sonst dort eine Entscheidung treffen kann. Die können sich nur einen einzigen mickrigen inkompetenten Arzt leisten ….
Schnell – Welt dreh dich weiter ich will nicht drüber nachdenken…

Ich stelle fest : der Termin 20.09.2010 kann so wohl nicht stattfinden und wird verschoben. Langsam habe ich die Warterei echt so satt. Nicht das ich mich danach sehne mich in ein Krankenhausbett zu legen – aber ich hätte es halt gerne abgearbeitet. Hoffentlich noch dieses Jahr……
Ansonsten kann ich vermelden das sich die beste Freundin nun wenigstens – anscheinend sehr heimlich – per SMS gemeldet hat und ein Treffen für Oktober in Aussicht gestellt hat. Ich freue mich sehr, dass sie es anscheinend geschafft hat, sich aus den Fängen des Mannes, der von mir beschimpft wurde, befreit zu haben…zumindest für eine SMS… im Oktober schippert er ja schon wieder auf hoher See…hoffentlich ganz weit weg…..
Ich nähe zurzeit sehr viel. Langsam komme ich dahinter wie grade Nähte gehen, wie es gelingt auch ohne Fluchen den Faden wieder in die Nadel der Höllenmaschine einzufädeln, das Geduld und Genauigkeit manchmal hilfreich sein kann, das nicht immer alles so aussieht wie geplant und das es mir Spaß macht. Ich denke darüber nach, einige von den entstehenden Gestalten auf dem Weihnachtsmarkt zu verkloppen bin aber arg am Zweifeln, ob jemand bereit ist, dafür Bares hinzublättern. Ansonsten werden sie halt unser Haus schmücken und sich als Geschenke auf den Weg machen…..


Meine permanente Müdigkeit lähmt mich so oft und ich würde so gerne noch so vielmehr machen. Endlich mein berufliches Weiterkommen konkretisieren, dem Haus das Finish verabreichen, dem Garten auch, ich will endlich einmal morgens aufwachen und den Tag voller Energie und Freude starten und ihn auch so beenden vielleicht mit dem Gedanken daran etwas geleistet zu haben. Das wäre schick – sehr schick ….

Immer wieder muss ich feststellen, dass es mir schwer fällt zu verstehen wie andere Menschen ticken – und vor allem fällt es mir schwer mich dann darauf einzustellen….. und ich finde es dann sehr hilfreich, wenn es Menschen gibt, die dann versuchen zu erklären…..

Die Oldies haben sich aus dem Urlaub gemeldet und haben es tatsächlich geschafft in der weiten Welt wieder zusammenzufinden. Nun kommen sie heute schon zusammen und hoffentlich erholt wieder heim und ich erwarte mit Grauen das morgen stattfindende Gespräch mit der Frage : Was gibt es neues …… und ich werde – wie immer – antworten : Nix….. und dann folgt das übliche blabla und ich schäme mich ein bisschen, das ich es nicht schlimm fand, als sie nicht hier waren….

Andi hat gestern das Vereinseigene Tennisturnier im Doppel gewonnen und kam sehr stolz mit einem kleinen niedlichen Pokal nach Hause. Ob wir nun doch noch einen Vitrinenschrank brauchen ?

Lotta jagt Libellen und das finde ich nicht schön….. ich mag doch Libellen so gerne. Leider habe bis heute noch keinen Weg gefunden ihr das abzugewöhnen….

Terrasse geht nur noch mit Kuscheldecke… und im Garten warten noch so viele Blumen darauf zu blühen….. ein bisschen Sonne täte noch gut…..schade nun wird es wohl Herbst und ich muss anfangen mich auf das nächste Frühjahr zu freuen…hoffentlich habe ich genug Kraft dazu…..nochdazu habe ich gestern das letzte Biolamm aus der Truhe zu herbstlichem Bohneneintopf verarbeitet.....

Heute Abend virtuelle Verabredung zum „Schwiegertochter gesucht“ schauen. Das geht unbedingt nur zusammen dann ist der Fremdschämfaktor nicht ganz so arg. Ich freue mich !

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gut dat Du nicht verrraten hast mit wem Du Dich "fremdschämst"....

ich drück Dich

Anonym hat gesagt…

loool, dann bleibe ich wohl lieber auch anonym.....